Europäischer Studierenden-Wettbewerb mit Fokus auf Familien-Unternehmen


Mit dem Projekt Ulysses wird ein Wettbewerb initiiert,
in welchem Studierendenteams aus Ungarn, Italien und Österreich
reale Problemstellungen von Familien-Unternehmen bearbeiten („case studies“).



Über Ulysses


Der „Ulysses Contest“ ist ein komplexer, europäischer Wettbewerb, in dem Fallstudien durch studentische Teams erarbeitet werden. Jede Fallstudie basiert dabei auf einer realen unternehmerischen Problemstellung, welche das Ulysses-Team gemeinsam mit einem Familienunternehmen aus der Region der Ulysses-Kernpartner ausgearbeitet hat. Konzeptionell wird Ulysses dabei den europäischen Kompetenzrahmen für unternehmerische Bildung (Entrepreneurship Competence Framework – EntreComp) berücksichtigen, auf dessen Basis der angestrebte Kompetenzerwerb auf Seiten der Studierenden strukturiert wird.

Das Projekt wird durch das EU-Programm Erasmus+ finanziert und hat eine Laufzeit von 2 Jahren.


Erfahren Sie mehr
Home

Erfahre mehr
über unsere Mission

Jetzt das Ulysses-Video anschauen


Projektpartner des Ulysses-Wettbewerbs

Das Ulysses-Projekt bündelt die Expertise von 6 Partnern (4 Hochschulen, 2 KMU) aus 4 Ländern der EU. Das Projektkonsortium verfügt über ausgezeichnete Erfahrungen und Kompetenzen in den Bereichen Bildung, Unternehmertum, Kommunikation und Projektmanagement. Es wurde bewusst so zusammengestellt, um die ehrgeizige Zielstellung von Ulysses innerhalb von zwei Jahren erreichen zu können.



Ulysses-Projekt in Zahlen

4

Länder

6

internationale Partner


1080

Tage Förderungs-Dauer

ca. 500

Studierende

Haben Sie Interesse am Projekt teilzunehmen
oder möchten Sie mehr über Ulysses erfahren?


Erasmus+ Projekt

Die auf dieser Website wiedergegebenen Informationen und Ansichten sind die der Autoren und spiegeln nicht unbedingt die offizielle Meinung der Europäischen Union wider. Weder die Organe und Einrichtungen der Europäischen Union noch in ihrem Namen handelnde Personen können für die Verwendung der hierin enthaltenen Informationen verantwortlich gemacht werden.


News & Events
gdpr-image
This website uses cookies to improve your experience. By using this website you agree to our Data Protection Policy.
Read more